Die essentiellen Bestandteile der Werbung

Donnerstag, 6. Mai 2010 um 19:34

Autor: Johanna Wagner

In unserer heutigen, konsumorientierten Gesellschaft ist Werbung allgegenwärtig. Sie ist dazu da, um Menschen bewusst oder unbewusst zu beeinflussen, was letztendlich meist für kommerzielle Zwecke genutzt wird. Natürlich wird auch für andere Zwecke geworben, wie beispielsweise gemeinnützige Organisationen, für Vorträge, in der Politik für Wahlen, usw. dennoch ist der größte Teil der Werbeausgaben bei weitem im Konsum-Bereich zu finden. Werbung funktioniert nun so, dass unterschiedlichste Werbemittel eingesetzt werden, welche über sogenannte Werbeträger die Zielperson treffen sollen. Entscheidend ist, dass der Werbeträger von der jeweiligen gewünschten Person wahrgenommen werden kann.

Beispiele für Werbeträger sind Plakatwände, Mauern, Schilder, Bahnsteige aber auch Berghänge, Wiesen und Strandflächen. Die klassischste Art zu werben ist eigentlich die Medienwerbung. Hier werden Werbeträger wie zB Zeitungen, Magazine, Internetseiten, Radiosendungen und Fernsehsendungen eingesetzt. Ein wichtiger Begriff in der Werbebranche wurde auch das sogenannte „Product Placement“, bei welchem direkt im Kino- bzw. Fernsehfilm Werbung, beispielsweise in Form von klar erkennbaren Markenprodukten, eingebaut wird. Aufgrund der immer noch wachsenden Videospielbranche, werden auch die Computer- und Videospiele der unterschiedlichsten Konsolensysteme mehr und mehr als Werbeträger verwendet. Ein weiterer spezieller und nicht mehr wegzudenkender Werbeträger ist das Werbegeschenk. Solche Werbegeschenke werden nahezu schon von jedem Unternehmen – sei es auch nur in Form eines mit dem Unternehmensschriftzug bedruckten Kugelschreibers – eingesetzt. Diese Strategie mit Hilfe von Werbegeschenken kann aber auch bis zur Perfektion getrieben werden indem genau festgelegt wird, welche Personen- bzw. Kundengruppen mit welchen Werbeartikeln beschenkt werden. Je nach Kundenbedürfnis werden die jeweiligen Werbegeschenke ausgewählt und durch besonders nützliche Gegenstände schafft es der Werbende im Optimalfall, dass der Beschenke den Gegenstand häufig im Einsatz hat und dadurch ständig neuerlich auf das Unternehmen aufmerksam gemacht wird.

Im Gegensatz zum Werbeträger ist das Werbemittel nun das Gestaltungsmittel für die Werbung. Werbemittel sind demensprechend beispielsweise Anzeigen, Radio- und Fernsehspots, Plakate, Zeitungsinserate und auch Werbespiele sowie Werbemusik. Erfolgreiche Unternehmen sind bemüht möglichst viele unterschiedliche Werbeträger und Werbemittel einzusetzen um eine breite Personengruppe zu erreichen.

Johanna Wagner